Team

Freude, Respekt, Engagement und Liebe - Unsere Schul- und Kindergarten-BetreuerInnen

BetreuerInnen Schule

Sonja

Schulleitung, Primaria 1, Primaria 2, Sekundaria

 

Ich durfte das Wachsen des Kindergarten- & Schulprojekts als Betreuerin von Beginn an miterleben & mitgestalten, nun auch als Mutter.

Die wertvollen Erfahrungen, die ich im Laufe der "Kolibri-Zeit" gemacht habe, waren sehr prägend für meine persönliche Weiterentwicklung.

Der respektvolle Umgang und das Anerkennen der Individualität stehen hier an oberster Stelle!

Dadurch, dass der Entwicklungsstand und die Bedürfnisse des einzelnen Kindes berücksichtigt werden, lernen unsere Kinder Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln.

Karen

Primaria 2, Sekundaria

 

Education experts and reformers always say how important individualized teaching is, yet the changes in our schools are going in the opposite direction: large classes, strict curriculum, standardized and centralized testing, testing, testing. Kolibri is one of the few places left where teachers have the luxury of teaching "one mind at a time" and students have the freedom to find and develop their own special talents and interests. When the constant pressures of exams and grades are removed, all sorts of positive motivators rise up to fill that space and we all rediscover the simple fact that kids like learning.

Anita

Primaria 1

 

Mir gefällt an der Kolibri-Schule, dass Kinder in ihrem Tempo lernen dürfen, dass die Entwicklungsphasen so weit wie möglich berücksichtigt werden und durch das ganzheitliche Lernen versucht wird, der Individualität jedes Kindes respektvoll zu begegnen.Durch viele kreative Angebote und altersübergreifende Projekte entsteht eine große Vielfalt, und die Begabungen der Kinder zeigen sich auf unterschiedlichste Weise, das ist spannend und wunderschön.
Im Team fühle ich mich sehr wohl, der wertschätzende Umgang miteinander gefällt mir gut, und die vielen Ideen finde ich bereichernd. Das Kolibri-Haus ist für mich wie eine große Familie, es ist schön, die Kinder über viele Jahre hinweg wachsen zu sehen, und es freut mich immer ganz besondes, wenn bei einem Fest die "ehemaligen" Kolibris kommen und viel zu erzählen haben, dass der Kontakt nicht aufhört.
Ich bin dankbar, dass meine eigenen Kinder diesen besonderen Platz zum Lernen hatten und haben, sie fühlen sich "der Kolibri-Familie" sehr verbunden.

Martin

Primaria 1, Primaria 2, Sekundaria

 

Mir gefällt die Arbeit in der Kolibri-Schule besonders deshalb, weil Spontanität, Lebendigkeit und Abwechslung hier Platz haben! Ich bin froh in diesem Team zu sein, wo man eigene Ideen und Begeisterung einbringen kann. Es ist möglich Themen richtig auszuschöpfen, so lange sie von Interesse sind. Und weil es mir einfach taugt, wie wir den Kindern begegnen können.

Daniel

Primaria 2, Sekundaria

 

Betritt man das Kolibri-Haus, ist spürbar, dass man an einem Ort ist, der den Kindern und Jugendlichen gehört. Hier werden ihre Bedürfnisse gehört und wahrgenommen. Die Kinder können ihren Interessen folgen und werden dort abgeholt, wo sie gerade stehen. So bleibt die natürliche Neugierde, die in allen Kindern wohnt, erhalten und die Freude am Lernen bewahrt. Es macht einfach Spaß mit motivierten Kindern zu arbeiten.

 

Von Anfang an ließ mich das Team spüren, dass ich ein volles Mitglied des Projektes bin. Entscheidungen werden miteinander getroffen und ich kann vom reichen Erfahrungsschatz der anderen profitieren. Ich bin froh ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein.

Daniela

Primaria 1, Primaria 2, Sekundaria

 

 

Marija

Eingliederungshilfe P1

BetreuerInnen Kiga

Julia

Ich wurde schon früh auf das Projekt Kolibri aufmerksam. Es hat mich sehr interessiert, weil ich das Gefühl habe, dass hier das ganzheitliche Lernen auch wirklich gelebt wird. Von Beginn an wurde ich sehr herzlich aufgenommen. Ich bin beeindruckt vom großen Engagement aller Beteiligten.


Auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen, Emotionen miteinander zu teilen und eine enge Zusammenarbeit mit Celine, der Schule und den Eltern, liegen mir sehr am Herzen. Pädagogik wird spür- und sichtbar, wenn Groß und Klein es auch leben. Deshalb freut es mich umso mehr, ein Teil dieses Prozesses sein zu dürfen.
Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit!

Celine

Seit 2010 bin ich im Kolibri Kindergarten als Helferin tätig.
Genauso wie es Kindern und Eltern ergeht, die neu dazu kommen, habe auch ich einige Zeit gebraucht, um anzukommen. Ich bin froh darüber, dass meine Überzeugung für die Kolibri, aus dem Prozess eigener Erfahrung hervor-gegangen ist; es macht Spaß ein "Kolibri" zu sein.
Es ist spannend für mich, immer wieder neue Menschen kennen zu lernen, diesen "neuen Wind" wahrzunehmen.
Die Kolibris sind mir ans Herz gewachsen, weil ich das Bemühen spüre, einen guten Weg zu gehen. Das bedeutet für mich keine heile Welt vorzuspielen, sondern authentisch, den Umständen des Lebens entsprechend einfach SEIN zu können. Mit dieser Ehrlichkeit und Wertschätzung wird meines Erachtens ein Raum geschaffen, wo Wachstum und Entwicklung möglich sind.